Slider

09. Dezember 2019

Erster Platz beim ASCO-Economiesuisse Award 2019


Mit dem Slogan „Weltweit gemeinsam mehr erreichen“ verkündeten die beiden Schwesterunternehmen Hawa und EKU im Frühjahr 2017 ihre Fusion. Daraus entstand die Marke Hawa Sliding Solutions. Das Unternehmen hat als globaler Technologie- und Marktführer für Schiebelösungen in Raum und Einrichtung das grösste Sortiment für komfortables Schieben unter einem Dach. Bei dem Zusammenschluss wurde offensichtlich alles richtig gemacht. Dies beweisen zwei Auszeichnungen für HAWA Suono, die Schiebetürlösung mit Schallschutz. Diese Innovation ist einzigartig am Markt und trägt aktiv zum Erfolg von Vertriebs- und Fachpartnern bei. Ganz aktuell bekam sie zudem auch den ersten Preis beim ASCO-Economiesuisse Award 2019. Er zeichnet Projekte aus, die Unternehmen „substantiellen Mehrwert“ gebracht haben. Hawa Sliding Solutions ist hierbei für den erfolgreichen Firmenzusammenschluss als Sieger in der Sparte „Beste Businesstransformation“ ausgezeichnet worden. Die Fusion von Hawa und EKU lieferte viele neue Impulse. Zahlreiche Synergieeffekte konnten clever genutzt werden. Für Kunden schafft dies Zukunftssicherheit und ganz neue Möglichkeiten im internationalen Wettbewerb.

Die beiden Unternehmensleiter Gregor und Heinz Haab ordnen diese wichtigen Ereignisse des Jahres 2019 wie folgt ein: „Nach dem Interzum Award und dem goldenen Innovationspreis bei der Messe Holz in Basel für HAWA Suono, ist dies nun die dritte Auszeichnung für unser Unternehmen im laufenden Jahr. Das macht uns einerseits stolz, zeigt andererseits aber auch, dass wir auf einem sehr guten Weg sind. So werden wir die ambitionierten Ziele im Rahmen der Fusion erreichen und entscheidenden Mehrwert für unsere Kunden schaffen.“ Das Konzept zur Fusion der beiden ehemaligen Gruppengesellschaften EKU und Hawa ist bisher gezielt und systematisch umgesetzt worden.

Ambitionierte Ziele wurden erreicht: Mehr als 90 Prozent der geplanten mittelfristigen Synergien konnten bereits realisiert werden. Genutzt werden sie in erster Linie zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Stärkung der Marktposition des Unternehmens. Wachstumsinitiativen liefern bereits heute einen wichtigen Umsatzbeitrag. „Es ist absehbar, dass wir mittelfristig die 100 Prozent erreichen werden. Als integriertes Schweizer Unternehmen sind wir für die Zukunft hervorragend aufgestellt“, betonte Verwaltungsratspräsident Andreas Meyer bei der Preisverleihung.