22.10.2020
So schieben Sie Räume ins richtige Licht

Slider

«Wo Licht ist, da ist auch Schatten» und zwar am richtigen Ort. Denn mit dem neuen Faltschiebebeschlag Hawa Frontfold 30 lässt sich der Lichteinfall im Raum elegant steuern und jede Fassade aufwerten.

Wenn der Wecker frühmorgens schrillt, statt dass einen die Sonnenstrahlen wachkitzeln, wird einem wieder bewusst: Licht ist Energie. Ohne Sonnenlicht gäbe es weder Pflanzen, noch Menschen und Tiere. Darum bringen die dunklen Monate unsere innere Uhr aus dem Takt und beeinträchtigen das Wohlbefinden. Dennoch: Niemand erträgt so viel Licht, wie die Sonne ausstrahlt.

Seit jeher hat die Architektur deshalb eine knifflige Aufgabe: den Einfall des Lichts in die Räume zu dosieren. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass sich das Licht je nach Wetter und Zeit verändert. Ideale Elemente, um ein Gebäude ins richtige Licht zu rücken, sind Faltschiebeläden. Sie steuern Licht und Schatten nach den individuellen Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner – und verpassen der Fassade ein attraktives, wandelbares Kleid.

Ob aus Holz, Metall oder Verbundwerkstoffen: Die Lösungen Hawa Frontego, Hawa Frontslide und Hawa Frontfold der Hawa Sliding Solutions machen an jedem Bau eine gute Figur. Erst recht, seit der Schweizer Qualitätshersteller das Sortiment um den Hawa Frontfold 30 erweitert hat: Der Beschlag schiebt die letzten kreativen Grenzen für Architekten beiseite – und überzeugt durch Multifunktionalität. Weil er vor Sonne-, Sicht- und Schall schützt, ist er ein Wohlfühlfaktor. Zugleich verbessert er die Energieeffizienz der Gebäudehülle.

Der Hawa Frontfold 30 beherrscht die ganze Klaviatur der Faltschiebekunst. So lassen sich damit Forslide-, Inslide- und Mixslide-Lösungen gestalten, die nach Wunsch Licht ins Dunkle bringen. Die Läden können sich in geraden wie ungeraden Flügelzahlen nach innen oder aussen falten. Möglich sind Faltschiebeläden bis zu 30 Kilo pro Element, mit bis zu zehn Flügeln auf maximal 12 Meter.

Speziell schön: Bei der innovativen Forslide-Version bleibt die Technik weitgehend unsichtbar. Denn die Lauf- und Führungsschienen verschwinden hinter den Flügeln. Und die Fassade und Läden verschmelzen zu einer harmonischen Einheit.

Doch was, wenn Wind und Regen im Zeichen des Klimawandels auf die Fassade einwirken? Kein Problem: Der Hawa Frontfold 30 zeichnet sich durch korrosionsbeständige Materialien aus und ist für die Küstennähe konzipiert.

So reibungslos wie die Schiebeläden an den Fassaden gleiten, verlaufen Planung und Einbau: Von Inspirationen auf der Website der Hawa Sliding Solutions über die Montage mit Bohrschablone und einer einfachen Höhenjustierung – alles spricht «bei Lichte besehen» für den Hawa Frontfold 30.

Sortimente
Am Bau
Segmente
Residential
24.11.2020
Zauber aus der (Wand-)Tasche
Roman Koch von der Stokk GmbH berichtet welchen Einfluss Hawa Junior auf die Gründung seiner Firma hatte.
17.11.2020
«In zehn Jahren wird man uns viel besser kennen als heute»
CEO Heinz Haab erklärt, worin die Herausforderungen der Internationalisierung für Hawa liegen.