Im Bau, Hawa Junior

Neues Leben für altes Bergeller Haus: Casa Sott Pare 31


Slider


Der Umbau eines mehrere Hundert Jahre alten Hauses in Soglio stellte Innenarchitekt und Schreiner vor eine spannende Herausforderung. Entstanden ist ein Wohnhaus, in dem sich alte Bausubstanz und moderner Komfort ideal ergänzen.

Über 100 Jahre diente ein Bergeller Haus, das möglicherweise aus dem 15. Jahrhundert stammt, als Stall und Lager. Nun hat es der Basler Innenarchitekt Christian Speck wieder seiner ursprünglichen Bestimmung als Wohnhaus zugeführt. Dabei liess er die alte Substanz – etwa die Bruchsteinmauern oder die Wandvertäfelungen – weitgehend bestehen und ergänzte sie mit modernen Einbauten. Für die Schreinerarbeiten arbeitete Speck mit einem Betrieb vor Ort zusammen, der sich mit der Renovation alter Häuser und mit den einheimischen Hölzern auskennt. Der archaische Charakter, so das Ziel des Innenarchitekten, sollte erhalten bleiben, ohne das Haus zum Museum zu machen.

In enger Zusammenarbeit entwickelten Innenarchitekt und Schreiner die haargenau eingepassten Schränke, die Küche, das Bad und die Wandverkleidungen. Eine Schiebewand trennt das Schlafzimmer vom Bad. Der Beschlag HAWA Junior 80 Z sorgt dabei für ruhiges und leises Gleiten. Obwohl Schiebewände eher untypisch für diese Bauart und Zeitepoche sind, erwiesen sie sich als ideal für ein Haus mit derart engen Platzverhältnissen und schrägen Wänden. Die Geschichte der Casa Sott Pare in Soglio ist auch nach dem Umbau noch abzulesen, ohne dass die neuen Besitzer auf zeitgemässen Komfort verzichten müssen.

 

Film zum Projekt ansehen:


Sortiment
Im Bau
Segment
Residential
Produkt Familie
Hawa Junior
Land
Schweiz
Jahr
2008
Architekt
Formzone Christian Speck
Bottmingerstrasse 71
4104 Oberwil, Schweiz
Realisator
Bruno Clalüna Schreinerei
7606 Bondo, Schweiz
Standort
Sott Pare 31, Soglio, Schweiz
Fotos
Christian Speck
Im Productfinder anzeigen