Im Bau, Hawa Junior

Transformation einer Scheune



Um den drohenden Einsturz dieser über 200 Jahre alten Scheune zu verhindern wurde das Gebäude 2018/2019 in eine Wohnung mit drei Etagen und Mezzanin/Zwischenboden umgebaut. Viel Wert wurde auf die Erhaltung des äusserlichen Charakters der Scheune gelegt. Lediglich die Giebelfassade wurde abgerissen, um grössere Fensteröffnungen zu schaffen und auf dem Dach wurden ca. 40m2 Photovoltaik-Paneele installiert. Die Bruchsteinmauern auf der Strassen- und Gartenseite blieben erhalten und wurden innen verkleidet, um die geforderten Dämmstandards zu erfüllen. Im Inneren bieten Schiebewände eine hohe Nutzungsflexibilität des Grundrisses und organisieren die Räumlichkeiten der verschiedenen Geschosse optimal. Dabei sind die Schiebeelemente, die die Schlafräume abtrennen, als Neuinterpretation der alten Scheunentore zu verstehen.

Die Wohneinheit ist zwar 140 m2 gross, erscheint jedoch durch die, von der Scheune stammenden tiefen Decken sehr viel kleiner, somit verzichtete man auf traditionelle Türen. Stattdessen wurden grosszügige Schiebetüren aus Holz verwendet um einen fliessenden Übergang zwischen Wohn- und Schlafbereich zu schaffen. Die dafür verwendeten Beschläge des Typs Hawa Junior 80/B  sorgen für einen ruhigen Lauf der Türen.


Sortiment
Im Bau
Segment
Residential
Produkt Familie
Hawa Junior
Land
Schweiz
Jahr
2019
Architekt
Rouvenaz Trokay Architectes SA
Realisator
Menuiserie André Papaux SA
Fotos
Rouvenaz Trokay Architectes SA
Standort
La Chaux, Schweiz
Im Productfinder anzeigen