12.01.2021

Vermessene Wohnwelten

Wird aus unserer Welt eine Weltstadt? Immer mehr Menschen bevölkern den Planeten und ziehen in die Zentren, wo der Wohnraum schrumpft.

Magnet Megametropole

1950 gab es zwei Städte mit mehr als 10 Millionen Einwohnern: Tokio und New York City. 2010 zählt man schon über 26 Megacities. International hält der Trend zur Urbanisierung an. 2030 soll es 43 Megastädte geben.

So klein ist "mikro"

5,8 Quadratmeter beträgt die Fläche einer Wohneinheit im Nagakin Kapselturm in Tokio, Baujahr 1972. Bis 46 Quadratmeter gross sind Mikroappartements an der US-Ostküste. Bei 30 Quadratmetern spricht man in der Schweiz von Microliving. 6 Quadratmeter sollten Gefängniszellen laut EU mindestens umfassen.

Wie viel Raum brauchen wir?

Durchschnittliche Wohnfläche pro Kopf
15 Quadratmeter: Hongkong
20 Quadratmeter: China
22 Quadratmeter: Russland
33 Quadratmeter: Vereinigtes Königreich
35 Quadratmeter: Japan und Spanien
45 Quadratmeter: Schweiz
55 Quadratmeter: Deutschland
77 Quadratmeter: USA
89 Quadratmeter: Australien

Für Zeit und Ewigkeit

100 Jahre umfasst die durchschnittliche Lebensdauer eines Gebäudes in Europa. 30 Jahre halten Leitungen, Fenster und Flachdächer in Europa. 26 Jahre wird ein japanisches Haus bewohnt. 12 Jahre fährt ein Auto. 18 Monate nutzt man ein Smartphone.

Ein Haus für die Welt

Die ganze Menschheit hätte in einem Gebäude von 1339 Quadratkilometern Grundfläche Platz, inklusive aller Wohnflächen und lebensnotwendigen Infrastrukturen. Der Wohnklotz wäre somit etwas kleiner als die Färöerinseln und würde wohl in Brasilien stehen, weil das Trinkwasser für 7,5 Milliarden Menschen reicht. Das haben jedenfalls die YouTuber von «Real Life Lore – Extreme Speculation» so errechnet.

Mehr Erfahren

Thema
Slide Magazin
Sortiment
Am Bau, Im Bau, Am Möbel
Segment
Residential